das Museum
die Sammlung
Events
BMW Geschichte
Kontakt
Links

 

 
 
   

Motorradmuseum Vorchdorf überrascht bei der 40ten Jahreshauptversammlung des MVC Attnang Puchheim

Der Höhepunkt des Jahreshauptversammlung des Motorradveteranenclub Attang Puchheim ist traditionell die Vorstellung frisch restaurierter oder neu angeschaffter Motorradpretiosen. Das Motorradmuseum Vorchdorf hat heuer, 2015, anlässlich des 40jährigen Jubiläums des Vereins gleich zwei Motorräder zur JHV gebracht: die mächtige 500er Ardie RBK 503 Modell „Meran“ aus 1933 glänzt nicht nur mit einem sehr hohen Restaurierungsstandard, sondern auch mit vielen verspielten Details wie zB einem Roadbook-Halter mit Aufrollmechanismus wie in einem Rallyeauto, bloß dass dieser gut übersichtlich am Tank angebracht ist.

Star der Ausstellung war aber zweifellos die 80 PS starke 750er Seeley Triumph mit österreichischer Rennvergangenheit. Zur Überraschung der Anwesenden inklusive MVCA Obmann Hans Preuner wurde das Motorrad von keinem geringeren präsentiert als von Erstbesitzer Peter Holper, der 1969 und 1973 den österreichischen Staatsmeistertitel erringen konnte. Ihm zur Seite einer der besten heimischen Rennfahrer je, August Auinger, der eine sehr emotionale Verbindung zu dieser Triumph hat, die nach Holper ja im Besitz seines verstorbenen Bruders Ernst war. Beide erzählten von ihren Erlebnissen mit diesem sehr speziellen Motorrad und brachten dem aufmerksam lauschenden Publikum nahe, dass ein Motorrad quasi eine „Seele“ haben müsse, um damit schnell fahren zu können. Die Zeichen stehen gut, dass Auinger und die Triumph das 2016 beim nächsten Oldtimer GP in Schwanenstadt für das Museum fahrend demonstrieren werden.